musikmuseum 43
18,00
inkl. gesetzl. MwSt. / zzgl. Versandkosten
Menge:
musikmuseum

musikmuseum 43

18,00 inkl. MwSt

Enthält 5% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

GLOBAL PLAYER MAXIMILIAN – Musikalisches Networking um 1500

Werke von Compère, Obrecht, Isaac, van Ghizeghem u. a.

Im Fokus dieser Aufnahme steht das europäische Netzwerk frühneuzeitlicher Musikbeziehungen. Kaiser Maximilian I. war ein Kosmopolit, der ein Riesenreich regierte. Er orientierte sich in seiner glänzenden Hofhaltung, die selbstverständlich auch eine mit internationalen Größen der Musikwelt besetzte Hofkapelle mit einschloss, am Vorbild Burgunds. Die musikalische Reise auf den Spuren Maximilians führt von Burgund über Frankreich und Spanien nach Italien, selbstverständlich auch in die Residenzstädte Wien und Innsbruck sowie von dort aus nach Böhmen und Ungarn. Wir folgen den Musikern der Zeit um 1500 auf ihren oft verschlungenen Karrierewegen, begegnen den Stars der damaligen Musikszene ebenso wie den weniger bekannten, aber nicht minder interessanten Figuren.

Ensemble rosarum flores

Künstlerische Leitung: Ilse Strauß und Wolfgang Praxmarer

Andrea Oberparleiter (Sopran), Sabine Lutzenberger (Alt), Bernd Oliver Fröhlich (Tenor), Martin Senfter (Bass), Ilse Strauß (Blockflöte), Matthijs Lunenburg (Zink / Blockflöte), Andrea Guttmann-Lunenburg (Blockflöte), Elizabeth Rumsey (Gambe), Reinhild Waldek (Renaissanceharfe / Blockflöte), Wolfgang Praxmarer (Renaissancelaute / Renaissancegitarre), Norbert Salvenmoser, Johannes Giesinger und Bernhard Rainer (Posaunen), Marian Polin (Clavisimbalum / Orgelpositiv / Regal)

Hörprobe

Walter Frye – Ave regina coelorum
0:00
Marco Cara – Non è tempo d'aspettare
0:00
Loyset Compère – Magnificat VI. toni
0:00
Häuserübersicht