StudioHefte 36

Studiohefte 36
StudioHefte 36
9,99 €
Karin Ferrari. Trash Mysticism
ODER
StudioHefte 36
Beschreibung

Details

KARIN FERRARI. TRASH MYSTICISM
AUSSTELLUNG VON 14. Juni BIS 25. August 2019 IM TIROLER LANDESMUSEUM FERDINANDEUM

Mit „Trash Mysticism“ definiert Karin Ferrari eine popkulturelle Version von Okkultismus und Spiritualität, die gerade dabei ist, von unserer hoch technologisierten Kultur hervorgebracht zu werden. Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Arbeit ist die Analyse spekulativer Narrative von Internetsubkulturen. Ein sehr breites Spektrum von Verschwörungstheorien bis zu esoterischen Utopien wird in ihren experimentellen Dokufiktionen ausgelotet und weiterentwickelt. Die Publikation „Karin Ferrari. Trash Mysticism“ erscheint mit einem umfangreichen Essay von Gary Lachman, Autor von „Dark Star Rising: Magick and Power in the Age of Trump“ (2018). Lachman bettet Ferraris Arbeit in eine verblüffende Analyse über das von ihm genannte „verworfene Wissen“ sowie Phänomene wie Meme Magic, Fake News und das postfaktische Zeitalter ein. Der Bildteil der Publikation ist ein Grimoire in dem die Künstlerin Ästhetiken digitaler Bildproduktion, insbesondere der Bildwelten von Pulp Fantasy und Vaporwave verarbeitet. Damit lotet sie Wirkung und Gebrauch von Zeichen und Symbolen in popkulturellen Kontexten aus und versucht zu verstehen, wie die Verbreitung und Migration visueller Inhalte funktioniert. Gary Lachman und Karin Ferrari gelingt es, wichtige Phänomene der Gegenwart, die von den unterschiedlichen Facetten des Okkultismus, virtueller Simulation und Bildmanipulation beeinflusst sind, aus nächster Nähe zu betrachten, um diese kritisch zu hinterfragen.

Titel: Karin Ferrari. Trash Mysticism
Reihe: Studiohefte 36
Herausgeber: PD Dr. Wolfgang Meighörner, Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.
Illustrationen: Karin Ferrari
Autor: Gary Lachman
Einleitung: Rosanna Dematte
Vorworte: Wolfgang Meighörner, Johannes Ortner

112 Seiten

ISBN 978-3-900083-81-6