EGGER-LIENZ UND OTTO DIX

Egger-Lienz und Otto Dix
EGGER-LIENZ UND OTTO DIX
38,50 €
Bilderwelten zwischen den Kriegen
ODER
EGGER-LIENZ UND OTTO DIX
Beschreibung

Details

KATALOG ZUR AUSSTELLUNG „EGGER-LIENZ UND OTTO DIX. BILDERWELTEN ZWISCHEN DEN KRIEGEN“ VON 17. MAI BIS 27. OKTOBER 2019 IM TIROLER LANDESMUSEUM FERDINANDEUM.

Otto Dix und Albin Egger-Lienz’ Auseinandersetzung mit dem Thema Krieg hat eindrucksvolle Ikonen des 20. Jahrhunderts hervorgebracht. Die Künstler begegnen sich in diesem Kunstband zum ersten Mal. Ihre Bilder erzählen vom universell Grausamen, von getrübten Hoffnungen und unerfüllten Sehnsüchten und offenbaren dabei einen Sonderweg der Moderne.

Albin Egger­-Lienz hat uns einige der eindrucksvollsten künstlerischen Auseinandersetzungen mit dem Ersten Weltkrieg und dessen Folgen hinterlassen. Vergleichbares findet sich im deutschsprachigen Raum nur bei Otto Dix. Wie bei Egger-Lienz hat der Kriegseinsatz seine künstlerische Entwicklung beflügelt. Kriegskrüppel und Prostituierte bevölkern Bilder von ungeahnter Brutalität. Zynisch, kritisch und schonungslos durchleuchten sie das Elend der 1920er­-Jahre. Namhafte Autoren tragen mit ihren Essays dazu bei, ein anderes Licht auf die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts zu werfen – mit überraschenden Ergebnissen.

Mit einem Vorwort des Herausgebers Wolfgang Meighörner sowie mit Beiträgen von Richard Cork, Rosanna Dematté, James A. van Dyke, Claudia Emmert, Ina Jessen, Andreas Kohlfürst, Carl Kraus, Ulrike Lorenz, Helena Pereña und Olaf Peters.

Herausgeber: PD Dr. Wolfgang Meighörner, Tiroler Landesmuseen Betriebsgesellschaft m.b.H.
360 Seiten, zahlreiche Abbildungen, gebunden;
ISBN 978-3-7774-3249-6