Dreck

Dreck
Dreck
19,90 €
Ausstellung vom 24. Mai bis 3. November 2013 im Tiroler Volkskunstmuseum
ODER
Dreck
Beschreibung

Details

Katalog zur Ausstellung "Dreck" von 24. Mai bis 3. November 2013 im Tiroler Volkskunstmuseum.

Die Ausstellung „Dreck“ befasst sich mit einem allzu oft verdrängten Thema unserer Zeit. So sind Dreck und Kot zwar ungeliebte und kaum beachtete Teile unseres Alltags, gleichzeitig bilden sie aber einen wichtigen Aspekt der Kulturgeschichte. Dreck wird in der historisch-volkskundlichen Schau als vielschichtiges Phänomen betrachtet und von verschiedenen Seiten beleuchtet. Die Ausstellung macht u. a. deutlich, dass Dreck einmal eine Frage von Ansehen und Image bzw. etwas Wertvolles war. Mit höchst unterschiedlichen Gegenständen wie Flohfallen, Ohrlöffelchen und Dreckapotheke gibt sie überraschende Einblicke in die „Kehr-Seiten“ der Kultur sowie in Reinlichkeit, Sauberkeit und Hygiene.

Im Begleitband zur Ausstellung finden sich sowohl kulturtheoretische Artikel über den Dreck als auch volkskundlich-kulturgeschichtliche Beiträge zur Veränderung der Hygiene. Der Band informiert über die Kulturgeschichte des Klosetts ebenso wie über die Entwicklung der Zahnhygiene. Man kann über die Zusammenhänge von Kunst und Dreck lesen, sich über Geschichte und Gegenwart der Müllbeseitigung in Innsbruck informieren oder erfahren, dass dem Schmutz in Sellrain, dem „Tal der Wäscherinnen“, keine Chance gegeben wurde.

Die Beiträge sind von Karl C. Berger, Bernhard Hupfauf, Georg Jäger, Gertraud König, Claudia Mark, Herlinde Menardi, Sabine Merler, Peter Morass, Lukas Morscher, Christoph Neuner, Richard Norz, Evelyn Reso, Christian Stadelmann, Martin Scharfe, Barbara Stocker, Gerhard M. Tarmann, Barbara Thaler und Annegret Waldner.

Herausgeber: PD Dr. Wolfgang Meighörner, Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.
176 Seiten mit zahlreichen Farbillustrationen Druck und Vertrieb: Tappeiner
ISBN 978-88-7073-749-3