Auf der Kippe

Auf der Kippe
Auf der Kippe
24,90 €
Eine Konfliktgeschichte des Tabaks
ODER
Auf der Kippe
Beschreibung

Details

KATALOG ZUR AUSSTELLUNG „AUF DER KIPPE. EINE KONFLIKTGESCHICHTE DES TABAKS“ VON 22. Februar bis 10. November 2019 IM TIROLER VOLKSKUNSTMUSEUM.

Rauchen oder Nichtrauchen? Die Entscheidung ist nicht eine rein private, sondern eine gesellschaftliche – eine zwischen individueller Freiheit und kollektiver Verantwortung. Die Kulturgeschichte des Rauchens ist eine Geschichte der damit verbundenen Konflikte. Schon Bartolomé de Las Casas, Dominikanermönch und geistlicher Begleiter von Christoph Kolumbus, wetterte Ende des 15. Jahrhunderts gegen die Lasterhaftigkeit des Rauchens. Dabei galt der Tabak nach seiner Entdeckung in Südamerika zunächst als Heilmittel, eroberte als Genussmittel Europa – dann die ganze Welt. Seither ist der Tabakkonsum zwischen tödlicher Krankheit und exotischem Genuss, zwischen lebenslanger Gesundheit und hedonistischem Lifestyle zum Streitfall geworden. Seit den 1980er Jahren wird Rauchen fast ausschließlich unter dem Gesundheitsaspekt diskutiert. Kulturleistungen, die mit Tabak und dessen Konsum in Verbindung stehen, werden dabei gänzlich ausgeblendet.

Verabschiedet sich gerade eine jahrhundertealte kulturelle Praxis aus dem öffentlichen Leben? Ist die Debatte um Rauchen oder Nichtrauchen und der damit verbundene Paradigmenwechsel das Symptom eines gegenwärtigen gesellschaftlichen Wandlungsprozesses? Die Ausstellung versucht, verschiedenste Aspekte des Tabakkonsums aufzuzeigen, und wechselt die Perspektiven zwischen Genuss und Gesundheit, Freiheit und Sicherheit. Welche Perspektiven nehmen Sie ein? Wofür entscheiden Sie sich?

Im Begleitband zur Ausstellung befinden sich Beiträge zur Kulturgeschichte des Tabaks, zu Gesundheitsaspekten des Tabakkonsums und damit verbundenen immateriellen sowie materiellen Kulturleistungen.

Mit einem Vorwort des Herausgebers Wolfgang Meighörner sowie Beiträgen von Martin Achrainer, Claudia Augustat, Karl C. Berger, Andrea Bina, Anna Engl, Sabine Fellner, Andrea Graser, Joachim Hainzl, Romed Hörmann, Peter Huemer, Nicole Längle, Jasper Leszke, Claudia Mark, Wolfgang Meighörner, Günther Moschig, Robert Pfaller, Hans Platzgumer, Lothar Schultes, Roland Sila, Claudia Sporer-Heis, Harald Stadler, Georg Thiel, Angelika Willis, Michael Willis.

Herausgeber: PD Dr. Wolfgang Meighörner, Tiroler Landesmuseen Betriebsgesellschaft m.b.H.
168 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, gebunden
ISBN 978-3-900083-80-9